Gerd Uecker, Fachanwalt für Familienrecht

Gerd Uecker
Fachanwalt für Familienrecht

  • Geboren 1955
  • Abitur in Marne/Holstein 1974
  • Studium der Rechtswissenschaften und Referendariat in Hamburg
  • 1985 als Rechtsanwalt in die Kanzlei Schneider Stein & Partner eingetreten, seit 1987 Sozius der Kanzlei
  • Zulassung zum Hanseatischen OLG 1990
  • Seit 1998 Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwaltskurs Steuerrecht erfolgreich absolviert
  • Tätigkeitsschwerpunkte im Erb- und Familienrecht unter besonderer Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher und steuerlicher Aspekte
  • Co-Autor des “Praxishandbuch Familienrecht”
  • Organisation von Fortbildungsveranstaltungen für Fachanwälte durch das H.F.F.

Fremdsprache

Englisch

Mitgliedschaften

  • Hamburgischer Anwaltverein e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im DAV
  • Deutscher Familiengerichtstag
  • Deutsche Gesellschaft für Erbrechtskunde
  • Anwaltunion Fachanwälte
  • AuF Anwaltunion Fachanwälte (Grafik)
    (http://www.anwaltunion.info/)
  • International Academy of Matrimonial Lawyers (IAML)

Ehrenämter

Langjähriges Mitglied des Vorstands des Hamburgischen Anwaltvereins (bis 2018),  ehem. Mitglied im Präsidium Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg, Mitglied im Vorstand des Deutschen Anwaltvereins.

Veröffentlichungen

  • Co-Autor in Scholz/Kleffmann/Doering-Strining “Praxishandbuch Familienrecht” (Kapitel “Internationales Familienrecht” und “Vermögensrechtliche Ausgleichsansprüche außerhalb des Güterrechts”) Verlag C.H.Beck, München
  • Zur Frage der Zulässigkeit von einstweiligen Anordnungsverfahren zur Regelung des Trennungsunterhaltes für Auslandsdeutsche vor deutschen Gerichten, FPR 2013, S. 35
  • Zuweisung der ehelichen Wohnung und Teilungsversteigerung, FPR 2013, S. 367
  • Co-Autor “Fachanwaltskommentar Familienrecht” (Kapitel “Nachehelicher Unterhalt”), Luchterhand Verlag
  • Co-Autor “Handbuch Familienvermögensrecht” (Kapitel “Sondervermögen Haushalt”), Luchterhand Verlag
  • Wenn der Himmel über dem OLG im Familienrecht zu blau ist . . ., Kommentar, Anwaltsblatt 2013, S. 810
  • Eigentum an Haushaltsgegenständen, die gesetzliche Vermutung und ihre Widerlegung, NZFam 2015, S. 1
  • Erbschaftssteuer und modifizierter Zugewinnausgleich – Risiken und Nebenwirkungen, ErbR 2017, S. 249.

Menü